News

Bekannter DXpeditionär DJ6SI wegen Amateurfunkbetrieb verhaftet

Von www.darc.de:

In Griechenland wurde der bekannte Funkamateur Baldur Drobnica, DJ6SI, wegen seiner Amateurfunktätigkeit während des Urlaubs verhaftet. DJ6SI hat in einem Blog zu den Gründen Stellung genommen, die zu seiner Verhaftung geführt haben. Er sei wegen Funkbetriebs ohne Genehmigung durch die griechischen Behörden, wegen des Besitzes eines Funkgerätes, mit dem man andere Frequenzen abhören könnte sowie wegen Behinderung bei der Herausgabe eines Notebooks verhaftet worden.

In einem Video, das im Blog von SV2DCD veröffentlicht wurde, erklärte DJ6SI selbst, dass er über die Vorkommnisse in Deutschland berichten werde, „als Warnung davor, was in Griechenland passieren kann, wenn man sich auf die CEPT-Regelung verlässt“, so DJ6SI weiter. Baldur Drobnica, DJ6SI, ist nicht nur bekannt wegen der Vielzahl an DXpeditionen, die er unternommen hat. Er war auch einer der Überlebenden der Spratly-DXpedition, die im April 1983 vor den Spratly Islands von vietnamesischen Soldaten beschossen worden war und bei der zwei Funkamateure ums Leben kamen: Diethelm Müller und Gero Band. Über die Geschehnisse während der DXpedition hatte Baldur Drobnica, DJ6SI, nach der Tragödie ein Buch verfasst.

Die Stellungnahme von Baldur Drobnica, DJ6SI, finden Sie im Blog von DL2YMR unter http://dl2ymr.de/amateurfunk/baldur-dj6si-in-griechenland-festgenommen/. Das Video ist derzeit unter folgendem Link zu finden: http://sv2dcd.blogspot.de/2012/05/what-shame-for-greek-authorities.html

Aktivierung der Insel Rügen

Von morgen Nachmittag an bis Montag Vormittag wird unter unserem Clubrufzeichen DF0TM die Insel Rügen ein bischen auf 20m und 80m in J3E aktiviert.

Wäre schön einige von euch zu hören. Wir werden nicht durchgehend on Air sein, aber es werden aktuelle Informationen über http://twitter.com/darcovi23 veröffentlicht.


Hoffen wir mal, dass das Wetter gut wird. Wir senden direkt vom Strand aus und wünschen uns keinen Regen.

DB0VER vermutlich gestohlen

Aus einer Mail von Uwe, DG7BBU:

"

Hai Funkfreunde.

Vor knapp einem Jahr habe ich mit DB0VER Fonie Relais 439.150MHz erneuert und mit modernere Technik ausgestattet.

Vor einigen Wochen als ich von Braunschweig zurückkam (ich fahr dann immer am Relais vorbei) wunderte ich mich das es nicht mehr zu hören war und auch nicht aufzutasten war.
Ich habe dann langsam und sicher angefangen einen Termin mit Herfried (DD7BE) zu machen um den Fehler zu untersuchen. da wir beide berufstätig sind ist das nicht immer ganz einfach.

Heute Ostermontag war es dann soweit, Wir sind hochgefahren und.... und ich traute meinen Augen nicht ....

Das Relais ist weg, der Einschub der bestimmt so 10-15Kilo wiegt ist weg. ...

Weiterlesen: DB0VER vermutlich gestohlen

Änderung an der Internetseite

In den nächsten Tagen wird der Internetauftritt überarbeitet. Vorübergehend sieht es hier deswegen etwas anders aus ;)

Unterkategorien

  • Latest
    Das Neueste aus dem OV Teufelsmoor

Solar DATA